Probenahme und Betriebsanalytik auf Kläranlagen

Kursinhalt

Eine qualitätsgesicherte Betriebsanalytik ermöglicht dem Betriebspersonal frühzeitig Störungen in der Anlage zu erkennen, um einen ordnungsgemäßen Betrieb sicherstellen zu können.

Mess- und Bestimmungsmethoden führen für das Betriebspersonal von Kläranlagen bei korrekter Probenahme, Durchführung der Analysemethoden und Anwendung der einschlägigen Qualitätssicherungsmaßnahmen zu aussagekräftigen Daten, auf deren Grundlage der Anlagenbetrieb beurteilt werden kann.

 

Dieses Praxisseminar zeigt auf, wie eine fachgerechte Probenahme und Fotometeranalytik zu korrekten Messergebnissen führen und wie diese rechtssicher zu dokumentieren sind.Die Themen Arbeitssicherheit und Hygiene sind ebenfalls Bestandteil des Programms.

 

Die Referenten orientieren sich am „Arbeitsblatt DWA-A 704, Betriebsanalytik für Abwasseranlagen“, das Bestandteil der Seminarliteratur für jeden Teilnehmer/jede Teilnehmerin ist.

Probenahme

  • Anforderungen an die fachgerechte Probenahme
  • Praktische Probenahme vor Ort (inkl. Messen der „vor-Ort-Parameter“)
  • Probenvorbehandlung und Konservierung von Abwasserproben

Betriebsanalytik

  • Prüfmittelüberwachung /-kontrolle (z.B. Waage, Pipetten)
  • Mehrfachbestimmungen und Messen von Standards zur Emittlung von systematischen und statistischen Fehlern
  • Parallel- und Vergleichsmessungen

Zielgruppe

Betriebspersonal von kommunalen Kläranlagen und Industriekläranlagen, Probenehmer, Auffrischung der Probenahmepraxis und Laborkenntnisse für Ver- und Entsorger / UT-Fachkraft Abwassertechnik