WebSeminar

Grundlagen der Abwasserbeseitigung für Nicht-Wasserwirtschaftler

Kursinhalt

Das Ziel dieser Veranstaltung ist die Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Mitarbeitenden in der Verwaltung, den technischen Abteilungen und dem Betrieb. Hierzu werden die
grundlegenden rechtlichen und technischen Sachverhalte der kommunalen Abwasserableitung und Abwasserbehandlung auf anschauliche Weise erläutert.

Die erworbenen Kenntnisse helfen im Arbeitsalltag rechtliche, technische und naturwissenschaftliche Begriffe mit kaufmännischen Fragestellungen zu verknüpfen.
Dadurch:

  • wird die Kommunikation im Unternehmen verbessert
  • können sich Mitarbeitende leichter mit ihrem Unternehmen identifizieren
  • kann in der externen Kommunikation besser argumentiert werden
  • kann die Multiplikatorfunktion der Mitarbeitenden im Kontakt mit der Öffentlichkeit besser genutzt werden

Schulungsmodule

Das WebSeminar ist in zwei Themenblöcke gegliedert. Der Zeitaufwand je Modul beträgt ca. 2 Stunden (zzgl. Pause).

Modul 1: Organisatorische Struktur der Abwasserbeseitigung

  • Abwasserbeseitigungspflichten nach LWG: Aufgaben und Rechte aller Beteiligten
  • Organisationsformen: Regiebetrieb, Eigenbetrieb, Verbände, private Entsorger
  • Finanzierung: Kosten, Gebühren, Umlage

Modul 2: Technische Grundbegriffe der Abwasserentsorgung, -ableitung und -behandlung

  • Abwasseranfall: Herkunft, Menge, Beschaffenheit
  • Abwasserableitung: Kanalsysteme, Sonderbauwerke
  • Abwasserbehandlung: Mechanische-biologische-chemische Verfahren
  • Entsorgung der Reststoffe
  • Ziele des Gewässerschutzes: der „gute“ Zustand nach EU-Wasserrahmenrichtlinie

Zielgruppe

  • Mitarbeitende in der Verwaltung und in kaufmännischen Abteilungen von Kommunen, Wasserwirtschaftsverwaltungen, Ver- und Entsorgungsbetrieben und Wasserverbänden, Ingenieurbüros und Industrie

Technische Voraussetzungen

Wir empfehlen die Teilnahme über einen PC bzw. Laptop der über eine stabile Internetverbindung verfügt, mit Lautsprecher und optional Kamera; die Teilnahme ist auch über ein Tablet
oder Smartphone möglich. Fragen können schriftlich über den Chat und/oder mündlich per Mikrofon gestellt werden. Die Module werden live über GoToMeeting präsentiert.