Kläranlagen-Nachbarschaften NRW

Sonder-Nachbarschaft:
Mikroschadstoffelimination auf Kläranlagen

Herzlich willkommen auf den Seiten der Nachbarschaft "Mikroschadstoffelimination auf Kläranlagen".

Hier finden Sie Termine und Informationen zu den Treffen der Nachbarschaft. Weitere Dokumente sind im Mitgliederbereich abrufbar.

zum Login Mitgliederbereich

Zweimal jährlich treffen sich Betriebsleiter von Kläranlagen, um sich zum Thema Mikroschadstoffelimination auf Kläranlagen zu informieren und mit Fachkollegen auszutauschen.

 

Dabei stehen die Interessen und Bedürfnisse der teilnehmenden Betriebe im Vordergrund. Der bei den Treffen geknüpfte Kontakt wird auch im betrieblichen Alltag außerhalb der Treffen gepflegt. Das ermöglicht den kollegialen und betrieblichen Austausch, wann immer er notwendig ist.

 

Die Mitglieder der Nachbarschaft treffen die Themenauswahl unter Berücksichtigung aktueller Problemstellungen im eigenen Betrieb. Wenn möglich, findet das Nachbarschaftstreffen direkt auf einer Kläranlage statt, soweit entsprechende Räumlichkeiten zur Verfügung stehen.

 

Eine Begehung der Gastkläranlage mit Besichtigung relevanter technischer Einrichtungen rundet den Erfahrungsaustausch ab.

Themenschwerpunkte sind u.a.

  • Auswirkungen der Mikroschadstoffelimination auf die Gewässer
  • Verfahrenstechnik
  • Analytik: Welche Parameter sind zu berücksichtigen?
  • Stoffströme
  • Arbeitssicherheit auf Anlagen mit Mikroschadstoffelimination
  • Betriebskosten

Die Organisation und Durchführung der Treffen dieser Sonder-Nachbarschaft wird finanziell durch das Umweltministerium NRW unterstützt.

Treffen der Betriebsleiter am 10.05.2016

Am 10. Mai 2016 fand das erste Treffen der neuen DWA- Sonder-Nachbarschaft zum Thema Mikroschadstoffelimination auf Kläranlagen mit 40 Teilnehmern/innen in Dülmen statt. In dieser neuen Nachbarschaft soll das Thema Mikroschadstoffelimination auf Kläranlagen nun auf die Betriebsebene gebracht werden, um den entsprechenden Fachleuten ein Forum zum Austausch und Informationsgewinn zu bieten. Zudem soll der Kontakt der Kollegen außerhalb dieser Treffen gefördert werden.

 

Wie auch bei anderen DWA-Nachbarschaftstagen sind zu jedem Treffen Fachvorträge vorgesehen; die Themen hierfür werden von der Gruppe selbst bestimmt. Ebenfalls fester Bestandteil der Tagesordnung jeden Treffens ist der Erfahrungsaustausch unter den Teilnehmern. Darüber hinaus sind die Treffen auch immer mit einem Kläranlagenrundgang verbunden, bei dem der jeweilige Meister seine Anlage vorstellt.

Der DWA-Landesverband dankt dem MKULNV für die finanzielle Unterstützung, um dieses Forum organisieren zu können, dem Lippeverband für die Gastfreundschaft in Dülmen, den Referenten für die fachliche Betreuung und allen Teilnehmern für die engagierten Beiträge.

 

Zum nächsten Treffen der Nachbarschaft wird der DWA-Landesverband frühzeitig informieren und einladen.