Abwasserabgabe aus Sicht der Einleiter

Wie kann bei der Abwasserabgabe gespart werden? Stand des neuen Abwasserabgabengesetzes NRW

Kursinhalt

Das Praxisseminar behandelt die Abwasserabgabe aus Sicht der Einleiter und deren Ziel, Abwasserabgabe zu reduzieren. Die Veranstaltung stellt die Besprechung praktischer Anwendungsfälle in den Mittelpunkt. Dabei wird den Teilnehmern auch im Rahmen des Erfahrungsaustausches die Möglichkeit eröffnet, selbst Fälle vorzustellen und zu diskutieren.

Rechtsgrundlagen

Im Seminar werden die bundesrechtlichen und die nach dem nordrhein-westfälischen Landesrecht bestehenden Grundlagen, insbesondere hinsichtlich der Verrechnung, behandelt.

Der Stand des neuen Abwasserabgabengesetzes NRW und die sich daraus ergebenden Änderungen werden erläutert.

Ausschöpfen der rechtlichen Rahmenbedingungen

Möglichkeiten der Verrechnung von Maßnahmen zur Verbesserung der Schmutz- und Niederschlagswasserbehandlung und von Investitionen zur Abwasserbehandlung werden thematisiert.

Hilfestellung aus der Sicht eines Abgabepflichtigen

Praktiker, die regelmäßig und schon seit Jahren mit diesem Themenkomplex umgehen, bieten – nicht aus der Sicht der Überwachungs- bzw. Festsetzungsbehörde, sondern aus der Sicht der Einleiter – Hilfestellung für die Praxis. Bei der Besprechung von Fallbeispielen wird gezeigt, wie Abwasserabgabe eingespart werden kann.

Zielgruppe

  • Ingenieure, Techniker, Meister und andere Mitarbeiter von Städten, Gemeinden und Wasserverbänden sowie von Industrie- und Gewerbebetrieben, die für die Abwasserabgabe zuständig sind.