Landesverband Nordrhein-Westfalen

Herzlich willkommen!

Symposium zur Umsetzung der EG-WRRL 09./10. April 2014

Die Präsentationen des Symposiums können hier abgerufen werden. Wir bedanken uns recht herzlich bei Referenten und Tagungsgästen für ihre Beiträge.

mehr Info

Strategien zur Spurenstoffelimination auf Kläranlagen am 21.05.2014 in Köln

Das Praxisseminar führt in die Thematik ein und stellt die verschiedenen Verfahrenstechniken zur Elimination von Spurenstoffen vor.

mehr Info

Leistungsvergleich der Kläranlagen

Das Eingabeformular für den Leistungsvergleich kommunaler Kläranlagen auf Basis des Erhebungsjahres 2013 finden Sie hier.

Eingabeformular (Exceldatei)

Info-Veranstaltung SüwV Abwasser

Selbstüberwachungsverordnung  Abwasser - Alles neu? Wie müssen Anlagenbetreiber tätig werden?

 

Drei mal fand die gemeinsame Informationsveranstaltung von KommunalAgenturNRW GmbH, DWA und Städte- und Gemeindebund NRW zur Selbstüberwachungsverordnung Abwasser statt. Die Vorträge vom Dezember und Januar finden Sie hier.

Begleitung der Novellierung des LWG NRW

Der DWA-Landesverband NRW möchte die Novellierung des LWG begleiten und viele Aspekte der Akteure der Wasserwirtschaft in NRW in die Diskussion um die Neuausrichtung einfließen lassen. Wir bedanken uns für Ihre Vorschläge.

Maßnahmenprogramm WRRL 2015 und Mikroschadstoffreduzierung

Die Präsentationen aus 2013 der 5 Veranstaltungen in den Regierungsbezirken können auf den Seiten des Kompetenzzentrums heruntergeladen werden.

Newsletter Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe.NRW

Das Kompetenzzentrum Mikroschadstoffe.NRW arbeitet im Auftrag des MKULNV NRW. Es wird betreut durch den Cluster Umwelttechnologien.NRW sowie dem DWA-Landesverband NRW.

Arbeitssicherheit im Kanalbetrieb

Die Schulung der Verantwortlichen und das Coaching der eigenverantwortlichen Durchführung der Rettungsübung ergänzen das Training zur Rettung von Personen aus abwassertechnischen Anlagen um 2 Module.

Fortbildung zur Verlängerung der Sachkunde für die Durchführung der Zustands- und Funktionsprüfung von privaten Abwasserleitungen

Um den Sachkundenachweis weiterführen zu dürfen, ist eine regelmäßige Fortbildung nach drei Jahren erforderlich.