Hochwasserrisikomanagement in NRW
Wo stehen wir ? - Wo wollen wir hin?

Messe Essen 13. und 14. Januar 2016

Am 13. und 14. Januar 2016 fand das Symposium "Hochwasserrisikomanagement in NRW - Wo stehen wir? - Wo wollen wir hin?" in Essen statt.

zu den Vorträgen

Veranstalter:

  • Ministerium für Klimaschutz, umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz NRW
  • DWA-Landesverband NRW
  • BWK Landesverband NRW
  • Städte- und Gemeindebund NRW
  • Städtetag NRW
  • HochwasserKompetenzCentrum
  • Arbeitsgemeinschaft der Wasserwirtschaftsverbände in NRW
  • Fachgemeinschaft Hydrologische Wissenschaften in der DWA

Am 13./14. Jan. 2016 gingen Experten der Frage nach „HWRM in NRW – Wo stehen wir? Wo wollen wir hin?"

Nach einem Sachstandsbericht zur Umsetzung der HWRM-RL in NRW wurde der laufende Umsetzungsprozess aus verschiedenen Perspektiven betrachtet.

 

Neben der Vorstellung konkreter Umsetzungsmaßnahmen wurden auch bestehende Spannungsfelder aufgezeigt, z.B. bei rechtlichen und finanziellen Fragestellungen. – Was wird von Kommunen gefordert? – Was können Kommunen leisten?

 

Im Rahmen einer Podiumsdiskussion wurde das HWRM aus verschiedenen Perspektiven kommentiert. Diskutanten waren Vertreter aus Kommunen, Industrie und Gewerbe, Wasserwirtschaft, Gefahrenabwehr sowie Natur- und Umweltverbänden.

 

Im Weiteren wurde das hochwasserangepasste Planen und Bauen in der Fläche und am Objekt vorgestellt. Ein weiterer Block widmete sich dem Thema Informationsvorsorge und Gefahrenabwehr. Und auch Unsicherheiten und Qualitätssicherung beim HWRM wurden thematisiert, bevor im Ausblick auch eine Risiko- und Relevanzbewertung zu Starkregen vorgenommen wurde.